Gleitschirm – Ausbildung

Nach dem Schnupperkurs beginnt der Grundkurs - Stufe I. Hier lernst und vertiefst du deine Start- und Landetechnik und trainierst deine ersten Kurven und Landeeinteilungen.

Wenn das alles sitzt, geht es auf die Höhenflüge - Stufe II.

Alle Höhenflüge werden beim AeroCENTER mit Funkunterstützung von einem Zweier-Team betreut. Am Start und im Übungsgebiet, wenn du deine Manöver und gegen Ausbildungsende das Prüfungsprogramm trainierst und natürlich bei der Landung.

Schon bald steuert dich dein Fluglehrer auch durch die ersten Aufwinde und zeigt dir wie und wo du deine Flüge verlängern und Höhe gewinnen kannst.

Nach dem Schnupperkurs Lust auf mehr? Da wir das ganze Jahr ausbilden, kannst du jederzeit einsteigen. Wir erklären dir gerne persönlich wie es weiter geht. Einfach anrufen auf 071 220 00 04 oder gleich rechts oben anmelden, damit wir dir einen Platz im nächsten Kurs reservieren können. 

Ja! Diese Frage hören wir oft. Bei uns ist das so, dass wir ab dem 1. März bis Ende Oktober eigentlich durchgehend Intensivkurse machen. Du kannst jederzeit einsteigen und verpasst kaum einen schönen Flugtag. Die 4 Wintermonate schulen wir reduziert aber ebenfalls durchgehend. Der Winter ist nichts für Gfröörli, eignet sich aber auch sehr gut um viele Flüge machen zu können.  

Klar! Wir sind die Thermik Flugschule! Lernen die Aufwinde zu nützen und die Flüge zu verlängern oder sogar schon mal vom Startberg zum nächsten Berg zu fliegen, gehört bei uns fest ins Programm. So bald die ersten Übungen gemacht sind, ist es sogar sinnvoll längere Flüge zu absolvieren. Man eignet sich z.B. viel schneller eine gute Kurventechnik oder Wissen über das Wetter an.  

Selbstverständlich!

Hike-nFly ist eine wunderschöne Spielart des Gleitschirmfliegens für Bergsteiger. Zu Fuss auf den Berg und schwerelos wieder ins Tal zurück zu gleiten. Das klingt sehr einfach, doch leider ist es das nicht. Die vielen nicht offiziellen, alpinen Start- und Landeplätze sind oft schwierig und brauchen fast ausnahmslos fortgeschrittenes Können. Wenn Wind und Wetter nach einem steilen Aufstieg nicht stimmt, ist es schwierig den mühelosen Flug mit dem beschwerlichen Abstieg zu tauschen. Wir müssen also zuerst Routine aufbauen, bevor wir in die Weiterbildung Hike-nFly einsteigen sollten. 

Folgende Punkte sind bei der Ausbildung zum Gleitschirmbrevet wichtig:

        • Ziel ist, Selbständigkeit durch Routine, der Lizenzerhalt.
        • Dabei eine hohe Sicherheit in der gesamten Ausbildung.
        • Für ein baldiges gutes Fluggefühl muss man in der Ausbildung baldmöglichst ein Minimum an Routine aufbauen. Hierzu stehen uns im traumhaften Säntismassiv gleich 3 Bergbahnen zu Verfügung die uns die Möglichkeit bieten viele Flüge an einem Tag zu machen. 12 Flüge wurden schon von einer Schülerin an einem Tag gemacht! Kein Wunder ist sie heute bei uns Fluglehrerin! Zu Fuss hat man wenig Chance auf Routine. 
        • Eine sicherheitstechnisch einwandfreie, langlebige Ausrüstung. Dies kann durchaus schon eine Leichtausrüstung sein. Aber aufgepasst, viele Leichtbauer verzichten auf für die Sicherheit grundlegende Elemente um Gewicht zu sparen.  
        • Einen Hike gibt es zu fast jedem Startplatz, manchmal kurz, manchmal etwas länger. Wir beschränken uns dabei in der Ausbildung zumeist auf die für die Ausbildung geeigneten und offiziellen Startplätze.
        • Primär bleibt das herrliche Hike-nFly eine Weiterbildung.
        • Nach dem Brevet organisieren wir regelmässig Hike-nFly Events oder Hike-nFly Tandemflüge, von der 1-2 stündigen Tour bis zum Flug vom Piz Palü im Engadin oder dem Finsteraarhorn auf 4300m im Wallis! 

Ja selbstverständlich, eigentlich überall. Unser Haupt-Übungshang liegt sogar direkt an einem Bahnhof! Und wenn es mal keine ÖV hat, komm einfach mit unserem Flug-Bus mit.

Falls du weitere Fragen hast, darfst du gerne auf 071 220 00 04 im Flugbüro anrufen. Je nachdem wirst du mit deinem Fluglehrer, Assistenten oder der Werkstatt verbunden.

 

SHV-geprüfte FlugschuleWir erfüllen nicht nur die Anforderungen für deine SHV-geprüfte Flugschule sondern bieten vieles mehr. Vorallem aber langjährige Erfahrung, das wichtigste Element einer sicheren Piloten-Ausbildung.

SHV-geprüfte FlugschuleUnsere Flugschule ist auch vom Bundesamtes für Zivilluftfahrt BAZL anerkannt.